Soundupgrade für das Typ 230 Womo

Seit kurzem sind wir stolze Besitzer eines Wohnmobils auf Basis des Fiat Typ 230. Die Lautsprecher vorne sind vermutlich noch Original aus 2000, schlechter Klang und ein deutliches brummen von rechts.

JBL Club 6420

Also schnell JBL Club 6420 geordert und eingebaut. Klang links okay, rechts nicht vorhanden. Verdacht fiel auf das Recht billig anmutende Radio, von daher schnell aus dem Transporter ein Blaupunkt ausgebaut und angeschlossen. Kein Lebenszeichen seitens des Radios. Verwundert wurde es zurück in den Transporter verfrachtet, doch auch dort blieb das Display schwarz. Erstes Opfer der ganzen Aktion also ein ehemals voll funktionsfähiges Radio mit viel und gerne genutztem AUX Eingang. Nach erneuter Demontage der Abdeckung zur Inspektion der gerade verbauten Lautsprecher fiel direkt rein loses Kabel auf, wieder angeschlossen kam auch Sound von rechts. Der Tod des Blaupunktradios also völlig umsonst.

Der Ton war allerdings weit weg von überwältigend, da ist definitiv Nacharbeit notwendig. Während beim Transporter Typ 250 das Plug and play mäßig in den Türen installierte Kit von Eton mit etwas Alubutyl ein gutes Ergebnis brachte, ist beim Typ230 die Membran frei unter dem Armaturenbrett aufgehängt und schließt sich dadurch kurz und kann keinen Druck entwickeln. Durch etwas Alubutyl zum entkoppeln der Membran vom Armaturenbrett ist der Sound zumindest deutlich sauberer als zuvor, zusammengefaßt kann man mit den JBL Lautsprechern in Kombination mit einem neuen JVC Radio auf jeden Fall von einem Upgrade sprechen.

Alubutyl zum entkoppeln

Aufgrund der kaum vorhandenen Bässe wird ein aktiver Subwoofer aber auf jeden Fall angeschafft werden müssen…

Veröffentlicht von matt

Trust me, I am an engineer.